1-Minuten-Finanztipp: Empathen sind die besten Verkäufer

Ist es dir schon einmal so ergangen, dass Du nur etwas gekauft hast, weil Dir der Verkäufer/ die Verkäuferin so sympathisch war?

Empathen sind uns sympathisch

Wenn jemand das Talent hat, Dich gut zu spiegeln und es schafft, Dir im Verkaufsgespräch ein gutes, sicheres Gefühl zu geben, dann ist es ganz normal, dass Du geneigt bist dieser Person eher etwas abzukaufen. Gute Verkäufer können das nämlich besonders gut. Generell ist das ja auch nicht schlecht – Du solltest Dir einfach nur dessen bewusst sein und Deine Kaufentscheidung nicht alleine auf Sympathie fußen lassen.

Was ist Dein Ziel?

Das Ziel des Verkäufers ist klar – Verkaufen 🙂 Aber Dein Ziel bleibt dabei manchmal auf der Stecke und es ist auch nicht die Aufgabe des Verkäufers Dich daran zu erinnern. Du musst also selbst immer gedanklich an der Frage hängen bleiben – Was ist MEIN Ziel, wo will ich hin, für was möchte ich das kaufen? Das gilt übrigens nicht nur für Depoteinkäufe sondern generell.

Egal wie sympathisch Dir also ein Verkäufer ist, wenn der Kauf nicht zu Deinem Ziel passt – lass es! So sparst Du eine Menge Geld und Nerven.

 

Kein Kauf aus Sympathie oder schlechtem Gewissen

Nein sagen und das eigene Ziel zu verfolgen ist häufig gar nicht so leicht. Denn manchmal baut ein Verkäufer so schnell eine zu uns Verbindung auf, dass man sich richtig schlecht fühl, wenn man nichts kauft…
Du kennst das sicher, wenn Du nur in ein Geschäft gehst, um Dich umzusehen. Kommt da ein/e Verkäufer/in und zeigt Dir alles – und am Ende hast Du das Gefühl Du müsstest wenigstens einen Kugelschreiber kaufen (falls es sowas dann vor Ort gibt!)?
Dieser Impuls basiert auf unserem natürlichen System, dass wir einen Gefallen erwidern wollen. Hat sich jemand Zeit genommen wollen wir dafür etwas zurückgeben. Lass Dich nicht beirren. Du musst nichts kaufen.
Verlasse den Laden und spätestens 2 Häuserblocks weiter wirst Du Dich selbst dafür lieben und zufrieden sein. Anonsten verlässt Du nach einem solchen „muss-Kauf“ das Geschäft mit einem „Na, aber die war doch so nett!“ – aber fuchst Dich den Rest des Tages.

Wir sind manchmal komisch, aber so lange wir es ja wissen, können wir damit umgehen. Viel Spaß beim Bemerken und Ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.