Vorsicht in der Fintech-Welt

Das Zauberwort heute: FinTech!

Was ist das?

Diese supercoole Verkürzung des Wortes, steht für „Finanztechnologie“ und ist Sammelbegriff für alles, was Finanzen mit Technik verbindet.

Das kann eine App sein, die Dir beim Sparen hilft oder online Banking. Auch schon der Chip auf Deiner EC Karte gehört dazu. Ein weites Feld mit vielen Spielern…

Nicht alles ist geregelt

Da wir in Deutschland mit Finanzen und deren Schutz eigentlich ganz gut aufgestellt sind – soll heißen, die BaFin und andere Prüfstellen schauen auf sehr viel drauf – glauben viele, auch bei allen FinTechs wäre das so: „Es wird schon jemand geprüft haben, ob das so ok ist“.

Das ist ein Irrglaube, der es findigen Geschäftemachern viel Raum lässt, auf Dein Geld zuzugreifen oder Dich zu manipulieren. Viele Apps, Vergleiche und andere Services unterliegen keinen reglementierten Standards und können damit auch Grauzonen bespielen, in denen Du Dich überhaupt nicht tummeln würdest, wenn Du es wüsstest.

Was tun?

Informiere Dich. Schau genau, wer hinter den Tools und Seiten steckt, mit denen Du arbeitest und sei sorgsam mit Deinen (Geld-) Daten. Es gibt auch in der schönen neuen Fintech-Welt niemanden, der Dir etwas schenken will (Warum auch?).

Hinweis: Auch bei der praktischsten kostenlosen Service-App handelt es sich am Ende um Produkte, die Dir verkauft werden wollen.

 

Wenn du im Internet einen dieser Services nutzt, wird Dir oft im Anschluss an deine Dateneingabe ein (zwei, drei….unzählige) Angebot(e) gemacht. Offenbar genau auf Dich zugeschnitten, selbstverständlich absolut unabhängig und nur in Deinem Sinne. ^^

Bitte sei nicht blauäugig:
Diese Automatisierungen haben einen vorgefertigten Entscheidungsbaum im Hintergrund laufen. Entscheidest Du bei Möglichkeit 1 etwas, wirst du entsprechend weiter gelenkt zu 2, 3, 4…. und erhältst am Ende ein entsprechendes Angebot. Mag sein, dass die Zahl der Möglichkeiten hoch ist, aber mit „individuell“ und „passend“ hat das noch immer wenig zu tun. Deine Altersvorsorge (und Dein Geld allgemein) sollte Dir mehr Zeit, Wissens-Investment und vor allem Sorgsamkeit wert sein.

Sei vorsichtig!

Auch und gerade wenn kostenlos draufsteht, steckt eine Absicht dahinter, mit Dir Geld zu verdienen (was ja per se vollkommen legitim ist). Es ist nur wichtig, dass Du vorher herausfindest, auf welche Art das Geld mit Dir verdient werden soll – denn nur dann kannst Du entscheiden, ob Dir diese Art passt oder nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.