Der 1-Minuten-Finanztipp: Unterschreibe nie am gleichen Tag

Einer meiner Lieblingstipps, wieder genau so simpel wie kraftvoll. Es gehört eigentlich auf jeden Kugelschreiber eingraviert: Unterschreibe nie am gleichen Tag!

„Nur noch heute erhältlich!“

Die alte Verkäuferschule lehrt: Hast Du erst einmal die Aufmerksamkeit Deines Kunden gewonnen, so lass nicht mehr locker, bis Du Du den Vertrag in der Tasche hast!
Denn wenn der Kunde erst mal das Geschäft, die Filiale oder die Website verlassen hat, ist es vielleicht zu spät. Also locken alle Anbieter (nicht nur in der Finanzbranche – Du kennst das) mit Fristen: wie oft sind Kontingente, Sonderangebote, Spezial-Boni, Rabatte, usw. nur noch heute erhältlich! (Erstaunlich eigentlich. Ständig läuft etwas aus.^^)
So bringt man Dich (und uns alle) dazu, möglichst JETZT und GLEICH eine Entscheidung zu fällen. Natürlich für das Produkt.

Bedenken kommen rabattlos

Es gibt übrigens Studien darüber, dass ungefähr 25% aller Verträge lieber nicht geschlossen worden wären – und dass, obwohl wir ein leicht funktionierendes Widerrufsrecht haben! Ich finde das krass: Leute bleiben tatsächlich in Verträgen drin, obwohl sie sich nach dem übereilten Abschluss schon innerhalb 10 Tage sicher sind, dass sie ihn eigentlich nicht wollen – und das nur, weil sie nicht trauen, einen Widerruf zu formulieren (dabei muss man dabei nicht einmal Gründe angeben). Menschen sind verrückt, nein?

Also: Kein Rabatt der Welt ist es wert, sich evtl. jahrelang zu fragen, ob Du eine gute und richtige Entscheidung getroffen hast.

 

Gut ist morgen auch noch gut

Jedes Angebot kann bis morgen warten! Es ist immer möglich, 24h Bedenkzeit herauszuverhandeln, im Zweifel muss der Verkäufer sich eben etwas einfallen lassen, wie er es anstellt.
Falls es für das Problem keine andere Lösung als „Unterschreiben Sie noch heute!“ geben sollte, so würde mich das stutzig machen. Wenn ein Produkt so gut ist, dann kann er (der Anbieter) sich doch auch sicher sein, dass Du Dich auch morgen dafür entscheiden wirst – und dann noch viel freudiger. Wer aber versucht, Dich wegen 24 Stunden mit dem Verfall des Angebots zu bestrafen, macht sich verdächtig.
Ein bisschen Gelassenheit tut dann gut: Dann soll es eben nicht sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.