Nimm Dein Finanzleben selbst in die Hand!

 

Hier findest Du das komplette Handwerkszeug für Deine private Finanzplanung:

Workshops, Kurse und Coachings,
on- oder offline.

 

Ich bin Anette Weiß und genau die richtige Adresse für Dich, wenn Du Lust darauf hast, Dich zukünftig gut um Dich und Dein Geld zu kümmern: Ohne Scham und Tabus, ohne "Hätte ich das mal vorher gewusst!" und ohne "Das ist so kompliziert, da blicke ich sowieso nicht durch."
Nichts ist kompliziert und es gibt keinen Grund mehr, sich zu ärgern - denn jetzt kennst du mich und die Finanzbildung. Du findest hier alles an Wissen, welches Du brauchst, um zukünftig genau die Finanzentscheidungen zu treffen, die zu Deinem Leben passen.

Für wen ist mein Angebot?

Am liebsten arbeiten mit mir Menschen, die ihre Finanzen souverän selbst managen wollen.

Die, die gerne lernen.

Die, die es lieben, Fragen zu stellen.

Und vor allem die, für die es zum Leben dazugehört, sich weiter zu entwickeln und zu wachsen.

Du bist so ein Mensch?

Hier erwartet Dich hier jede Menge Unterstützung!

Ob on- oder offline, mit intensivem persönlichen Kontakt oder autodidaktisch - suche Dir aus, welche Form der Zusammenarbeit für Dich ideal ist.

Falls Du unsicher bist, welches Angebot sich für Dich am besten eignet:
Nimm Kontakt mit mir auf, wir finden das zusammen heraus.

Tel: 0681/ 396 16 15

Email: info@geldwert-finanz.de

Voraussetzungen, die wir gemeinsam schaffen:

Die Grundlage eines guten, souveränen Finanzlebens ist es, zu wissen, was man tut.
Es ist wichtig, dass Du Deine Ziele selbst definierst (Ohne Ziel keine Richtung!) und dass Du weißt, welche Möglichkeiten Dir zur Verfügung stehen. Nur wenn Du auf solidem Wissen basierend Deinen Weg festlegst, kannst Du ihn auch konsequent verfolgen und gute Geldentscheidungen treffen.

Finanz-Wissen und Know-How ist keine Allgemeinbildung, Du kannst es aber gut zu Deiner Bildung machen.
In meinen Bildungsangeboten lernst Du alles, was Du brauchst: entweder online im Selbstlernkurs, zielgerichtet in den Selbst-Rechen-Webinaren, geführt und begleitet im Umsetzungscoaching oder auch offline in den Präsenzseminaren – ganz wie es Dir beliebt.

Verfügst Du bereits über Finanzbildung, so können wir auf Augenhöhe effektiv miteinander arbeiten.
Im Coachingbereich kann ich Dir als Trainer, Sidekick und Feedbackgeber ein Partner sein oder Dir in der Honorarfinanzanlageberatung die Detailarbeit abnehmen.

Aktuellste Blogartikel

So ein Tag, so wunderschön wie heute…! (Geschenke, Geschenke!)

Von Anette Weiss | 21. April 2013

Die geld.wert GmbH hat Geburtstag – wir haben die ersten (und härtesten!) 3 Jahre geschafft und – wie sagt man so schön? – sind „aus dem Gröbsten raus“! 🙂 Natürlich gehört dieser Anlaß gebührend gefeiert! Kommentiere bis zum 18. Mai 2013 diesen Blogbeitrag mit einem Geldspruch Deiner Wahl – und Dein Name wandert in den Lostopf! Ich verschenke an alle Freunde, Kunden und Interessenten der finanziellen Bildung diese tollen Preise: 1. Preis: der Intensiv-Workshop „Selbst.Wissen!“ […]

Die Wurzel allen Übels

Von Anette Weiss | 2. April 2013

ist der Zins. Und noch schlimmer: der Zinseszins. Es gibt unzählige Bücher und Filme, die deutlich belegen, dass die Systematik von Zins und Zinseszins Ursache für Wirtschaftskrisen, Armut und (fast) alle Übel dieser Welt sind – und schon waren, seit es „Geld“ überhaupt gibt. Nicht umsonst war es Christen schon von früh an verboten, Geld gegen Zins zu verleihen, nicht umsonst wurde dieser Job den sowieso schon unbeliebten Juden aufoktroyiert und nicht umsonst stehen heute […]

Zypern ist (nicht in) Deutschland

Von Anette Weiss | 22. März 2013

Die – zwar vorerst abgelehnte – Zwangsabgabe eines Prozentsatzes X von zypriotischer Sparkonten verunsichert ganz Euroland. Ist ein solcher Eingriff in das Privatportemonnaie der Sparer überhaupt rechtens? Wenn es in Zypern passiert, kann es auch in Italien oder Griechenland geschehen? Oder etwa hier – in unserer sicheren Insel der Merkelgarantie? Und überhaupt, wenn es denn schon so weit kommen kann, was ist dieser Euro denn noch wert? Sollten wir nicht lieber unsere Rettung in der […]