Erzähle es Deinem Partner

Natürlich triffst Du alle Entscheidungen am Ende alleine. Die Gedanken, die zu einer Entscheidung führen, brauchst Du Dir aber nicht alleine zu machen.

Was Du nach einer Beratung tun solltest

Wenn du einen Finanzberatungstermin hattest, nimm Dir am Abend etwas Zeit, um die Inhalte des geführten Gesprächs mit Deinem Partner zu teilen. Natürlich geht das auch mit einem Freund oder einer Freundin!

Versuche, alle Informationen die Du erhalten hast, an Deinen Gesprächspartner weiter zu geben.

Auf diese Art wirst Du schnell merken, ob die Inhalte in der Wiedergabe noch immer logisch und richtig klingen. Du wirst auch bemerken, welche Fragen noch offen sind, weil Dir jetzt doch das Verständnis oder Teilinformationen fehlen.

Außerdem kann Dein Gesprächspartner neue Fragen aufwerfen, an die du selbst vielleicht noch gar nicht gedacht hast: Ein anderer Blickwinkel erweitert immer den eigenen Horizont.

 

Bitte keine Erklärungsversuche!

Ganz wichtig dabei: Bitte tue Dir den Gefallen und versuche nicht, Dir offene Fragen selbst zu erklären!
Notiere sie und erfrage die Antwort bei Deinem nächsten Treffen mit der entsprechenden Fachfrau/ dem Fachmann. Finanzprodukte sind oft komplex und ihre Informationsblätter sind für Laien nicht immer (eigentlich meistens nicht) selbsterklärend oder gar logisch.

Sei gerüstet

So ein Nachbearbeitungs-Gespräch mit einem Partner ist eine sehr gute Vorbereitung für Deine Entscheidungsfindung: So gehst Du bestens gerüstet in die zweite Runde und kannst dann eine wirklich informierte Entscheidung treffen.
Übrigens: Falls Du nach dem zweiten Gespräch immer noch unsicher sein solltest, lass dich nicht drängen. Gehe noch einmal genau so vor. Erzähle es einem Menschen Deines Vertrauens, stelle weitere Fragen und wiederhole das so oft du es brauchst.

Du bist der König und es ist Dein Geld!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.