Erteile Vollmacht

Erteile Vollmacht

Hast Du im letzten Jahr irgendwo ein neues Girokonto, Tagesgeld oder gar Depot eröffnet? Hast du ein uraltes Sparbuch in der Schublade liegen oder noch nie daran gedacht, Dein Girokonto für irgendwen zu bevollmächtigen?

Dann ist der heutige Tipp für dich immens wichtig und Du solltest auch schnell an dessen Umsetzung gehen.

Was passiert, wenn was passiert? Erteile Vollmacht!

Ja, natürlich wollen wir nie über Katastrophen nachdenken, sie machen uns Angst. Aber nur, weil wir uns auf einen Notfall oder eine Situation vorbereiten, muss sie ja nicht eintreffen!

Eine Vollmacht ist keine große Sache und sie kann allein schon hilfreich sein, wenn du mit einer blöden Magen-Darm-Grippe im Bett liegst und der Urlaub jetzt bezahlt werden muss.
Es muss also nicht etwas Lebensbedrohliches sein, was dich an Deinen Bankgeschäften hindert, auch bei weniger schlimmen Indisponiertheiten ist es gut, wenn Du Dich darauf verlassen kannst, das jemand anderes für dich einspringt.

Wähle einen Vertrauten

Natürlich musst Du genau überlegen, wer Dein Vertrauen genießt, um im Ernstfall der richtige Ansprechpartner zu sein. Das kann der Partner, die Eltern und natürlich auch die möglichst erwachsenen Kinder sein – bist Du alleine, so bietet sich der beste Freund oder die beste Freundin für den Job an.
Derjenige, dem Du eine Vollmacht entziehst, wird übrigens nicht darüber informiert – Du brauchst Dich also auch nicht davor zu scheuen, diese Person neu zu wählen oder „anzupassen“, wenn sich Deine Lebensumstände ändern.

Zum Einrichten der Vollmacht ist im Gegenzug aber natürlich die Einwilligung, Unterschrift und Legitimation Deiner Vertrauensperson nötig – einmal darüber reden musst Du also schon.

Also: keine Angst davor eine Vollmacht auszustellen

Bei der Vollmachtsart musst Du nur darauf achten, dass sie „über den Tod hinaus“ gilt (ja, wenn schon, dann bitte richtig!).
Banken nehmen übrigens diese normalen Bankvollmachten zehnmal lieber an als die deutlich aufwändigere und teure notarielle Vollmacht – hast Du für den Notfall nur mit einem Notarvertrag vorgesorgt, so tust Du Deinem Bevollmächtigen in Sachen „Bank“ damit ganz und gar keinen Gefallen.
Regle Deine Angelegenheiten jetzt, weil sie nur dann auch in deinem Sinne geregelt sein können. Das gilt übrigens nicht nur für deinen Finanzen.
Und es lebt sich viel entspannter.

Du möchtest keinen 1-Minuten-Finanztip verpassen? Dann trage Dich in die Finanztipliste ein und Du bekommst einmal die Woche eine kurze (!) Mail mit den beiden Videos der Woche:

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse diese Aufgabe vor dem Abschicken! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.