Deine Steuer ID

„Bitte übermitteln Sie uns Ihre „Steuerliche Identifikationsnummer!“  Bitte was? Diese oder ähnliche Aufforderungen wirst Du wohl in Zukunft häufiger zu hören/lesen bekommen, denn neuerdings muss diese angegeben werden, sobald du ein Depot oder Konto eröffnest – unter anderem.

Was ist diese Steuer ID?

Die Identifikationsnummer besteht aus 11 Ziffern und wurde 2007 eingeführt. Du hast per Post eine, Dir individuell zugeordnete, Nummer erhalten und solltest diese aufbewahren. Falls Du nicht weißt, wo Du sie damals abgelegt hast, findest Du diese auch auf deinem Lohnzettel oder auf deinen Steuerunterlagen. Anfordern kannst Du die Nummer natürlich auch noch einmal und zwar beim Bundeszentralamt für Steuern. Hier direkt der Link. Nur zur Info: Das kann allerdings bis zu 6 Wochen dauern, also plane rechtzeitig, denn schnelle Auskunft kannst du hier nicht erwarten.

Diese Nummer wird Dir dauerhaft und bundeseinheitlich zugeordnet. Voraussetzung ist, dass Du einen festen Wohnsitz in Deutschland hast. Falls Du ein Konto oder ein Depot für Dein Kind eröffnest muss sowohl Deine als auch die Steuer ID Deines Kindes angegeben werden, denn ja, auch Kinder haben bereits eine ID-Nummer, denn wir bekommen diese seit 2007 nach der Geburt direkt zugewiesen und diese wird sich vermutlich auch bis zu unserem Tode nicht mehr verändern. Irgendwie erschreckend, oder? Wie Dein Name, nur für Steuern.

 

Wozu der Schmu?

Anhand der ID kann das Finanzamt die eingereichten Steuererklärungen schneller der Steuernummer zuordnen. Ja, richtig gehört … da gibt es noch eine Nummer.  Doch warum gibt es überhaupt noch beide? Gute Frage, auf die mit einem historischen Rückblick geantwortet werden muss. Mit Einführung der Steuer-Identifikationsnummer sollte die Steuernummer nach und nach überflüssig werden … dieser Prozess dauert bis heute an – wir wollen ja sicher gehen, dass da niemand „verloren geht“ beim Steuerzahlen 😉 so lange die Umsetllung also noch dauert, so lange brauchen wir also BEIDES.

Der Unterschied: 
Steuernummer setzt sich aus 13 Ziffern zusammen und ändert sich beispielsweise bei eine Umzug.
Die ID hingegen ist kürzer und bleibt immer gleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.